Sind Farben für uns wichtig?

Große Größen Plus Size Fashion Blog

deutsch
polski
Sind Farben für uns wichtig? Manchmal spaziere ich durch die Straßen oder besuche die verschiedensten Orte, wo ich hunderte Frauen sehe. Und bei so vielen muss ich immer denken »bitte zieh das aus« oder »wieso hast du diese Farbe bloß gewählt?«.

Dahinter steht natürlich nichts Bösartiges und ich habe natürlich nichts dagegen, dass Menschen sich ihre Lieblingsfarben gerne auch anziehen. Vor ein paar Jahre hat mich das Thema, wie Farben auf unser Aussehen wirken, sehr interessiert. Ich habe mir hunderte Fotos angesehen, wo dieselbe Frau Oberteile in verschiedenen Farben trug. Der Unterschied war oft verblüffend, von einer grauen Maus konnte mal in Sekunden (oder wie lange man für den Wechsel eines Shirts braucht) eine Schönheit werden. Fast wie Magie!

Letztens habe ich mir ein paar Shirts in verschiedenen Farben für »zu Hause« gekauft. Bevor ich mich schick mache, trage ich erst mein Make-up auf. Neulich, als ich eins von diesen neuen Shirts an hatte, wollte ich mich wieder schminken. Doch als ich in den Spiegel guckte, stellte ich plötzlich fest, dass ich eigentlich kein Make-up brauche. Nur etwas Puder um den Teint etwas ebenmäßiger zu machen und sonst brauche ich eigentlich gar nichts. Dieses Empfinden hat sich sofort geändert, als ich mich umgezogen habe und in der Nähe meines Gesichtes eine andere Farbe auftauchte. Durch diesen Zufall habe ich eine neue Farbe entdeckt, die zu mir passt. Sonst wäre ich wohl nie darauf gekommen.

Ich weiß noch als ich letztes Jahr meiner Oma eine Strickjacke in einer ziemlich seltenen Farbe geschenkt habe. Als meine Oma sie anprobierte, wurden plötzlich alle still und schauten sie verblüfft an. Ihr Teint schien plötzlich mit einem inneren Licht zu scheinen, sah fast makellos aus und ihr Gesicht wirkte plötzlich so frisch und entspannt als, ob sie gerade 12 Stunden schlaf hinter sich hätte. Meine Mutter dahingegen sieht 10 Jahre jünger aus, nur wenn sie in der Nähe ihres Gesichtes weiß trägt, schwarz und andere dunkle Farben lassen sie gute 20 Jahre älter wirken. Das sind nur Farben und es ist einfach verblüffend, was für eine Kraft sie haben. Farben haben auch auf unser Wohlbefinden einen großen Einfluss, doch das hat bestimmt schon jeder gehört.

Auf die Gedanken, welchen Einfluss Farben auf unser Aussehen haben, bin ich wegen dem Pulli gekommen, den ich auf den Fotos trage. Ich fand ihn so bequem und vielseitig einsetzbar, dass ich mir seinen Zwilling in Blau bestellte. Es war kein sattes blau, eher mit einem grauen Stich. Er ging leider zurück denn, als ich ihn anzog, konnte ich meinen Augen nicht trauen. Ich sah wie nach einer schlaflosen Nacht aus. Mein Teint war grau und ich hatte plötzlich Augenringe! Ich musste kein Make-up auftragen, es reichte, dass ich den blauen Pulli auszog und wieder in meinen orangefarbenen hineinschlüpfte. Alles war wieder in Ordnung.

Man sagt, dass jeder Mensch in eine Farbgruppe eingeteilt werden kann: Herbst, Winter, Frühling oder Sommer. Diese Gruppen teilen sich noch in Untergruppen, denn nicht jeder Sommer ist den anderem gleich. Im Internet gibt es viele Tests. Ich habe davon schon unzählige gemacht und bin nie auf ein eindeutiges Ergebnis gekommen. Falls dies auch bei euch vorkommt, macht euch keine Sorgen. Es reicht völlig aus, wenn man etwas genauer auf die Auswirkungen der Farben auf unser Gesicht achtet. Stell dich ungeschminkt bei Tageslicht vor einem Spiegel und halte unter dein Kinn Tücher oder Kleidungsstücke in verschiedenen Farben. Schon schnell solltest du merken, dass manche von ihnen deine Haut strahlen lassen und bei den anderen erfordert sie mehr Make-up.

Wenn du dich jetzt fragst, was wenn deine Lieblingsfarbe nicht passt, ist die Antwort ganz simple. Trage die Farben einfach weiter weg vom Gesicht. Oder binde dir über ein Oberteil in der fraglichen Farbe ein Tuch in »deiner« Farbe um. Also das Fazit ist – ein Tuch, kann vieles erledigen ;) Wenn du mich jetzt aber fragst, wieso ich den blauen Pulli nicht behalten habe, muss ich leider sagen, dass ein Tuch bei einem Rollkragen nicht viel bewirkt, denn der Rollkragen benimmt sich selbst, wie ein großer Schal.

Jetzt noch kurz zu meinem Outfit. Ich hoffe, dass es schon das letzte strickt winterliche Outfit ist, das ich dir diesen Winter zeige. Es wurde letzten Sonntag fotografiert, wo hier und dort noch Schnee lag. Jetzt gehen die Temperaturen langsam wieder auf und ich hoffe, dass ich bald leichtere Kleidung hier präsentieren kann. Hab noch eine schöne Woche!
Czy to jaki kolor na sobie nosimy ma naprawdę znaczenie? Czasami spacerując po ulicy, czy odwiedzając najróżniejsze miejsca, natrafiam na setki kobiet. I bardzo często sobie myślę "proszę ściągnij to" lub "czemu coś takiego nosisz?".

Oczywiście za tymi myślami nie stoi nic złośliwego i nie mam nic przeciwko temu, że ludzie lubią się ubierać w swoje ulubione kolory. Przed paroma laty bardzo interesowałam się tematem, jak kolory oddziałują na nasz wygląd. Obejrzałam masę fotografii, na których ta sama osoba ma na sobie ubrania we wszystkich możliwych kolorach. Różnice bywały często wręcz niesamowite i pokazywały, jak w ciągu kilku sekund (czyli czasu, który potrzeba na zmianę koszulki) zmienić się nagle z szarej myszki w piękność. No magia!

Ostatnio kupiłam sobie parę koszulek do noszenia "po domu". Gdy szykuję się do wyjścia, najpierw nakładam makijaż, a dopiero później się ubieram. Niedawno, mając na sobie jedną ze wspomnianych przed chwilą koszulek, usiadłam przed lusterkiem, by się pomalować i zastygłam na moment w bezruchu. W zasadzie prócz nałożenia odrobiny pudru celem wyrównania kolorytu, nie było potrzeby się malowania. Wyglądałam po prostu ładnie! To odczucie się natychmiast zmieniło, gdy się przebrałam i blisko mojej twarzy pojawił się inny kolor. Przez ten przypadek odkryłam kolejny odcień, który do mnie pasuje.

Pamiętam, jak w zeszłym roku podarowałam babci sweter. Sam w sobie był dość zwykły ale jego kolor był dość nietypowy. Gdy babcia go przymierzyła, wszyscy, wraz ze mną nagle zamilknęliśmy. Coś niesamowitego stało się z jej cerą, jakby zaświeciła wewnętrznym blaskiem, skóra stała się jednolita, a sama babcia sprawiała wrażenie, jakby tego dnia przespała co najmniej dwanaście godzin. Moja mama, gdy ubierze na górę coś białego wygląda 10 lat młodziej i jakby właśnie wróciła ze SPA, ciemne barwy powodują u niej odwrotny efekt. To niesamowite, jak ogromną moc mają kolory. To, że działają też na naszą psychikę pewnie każdy słyszał.

Na refleksje odnośnie oddziaływania kolorów, nakierował mnie pomarańczowy sweter, który mam na sobie. Jest tak wygodny i funkcjonalny, że postanowiłam zamówić jego niebieską wersję. Gdy do mnie dotarł okazało się, że jego odcień nie jest soczysty ale bardziej przydymiony. Gdy go włożyłam i spojrzałam w lustro, zamarłam. Wyglądałam, jakbym nie przespała nocy i po raz pierwszy w życiu miałam podkrążone oczy! Zamiast jednak nakładać na twarz tonę makijażu, zdjęłam ów nieszczęsny sweter i włożyłam jego pomarańczowego bliźniaka. Pomogło natychmiast! Cera odzyskała blask i zniknęły cienie pod oczami. Nie muszę wspominać, że sweter odesłałam?

Mówi się, że każdego człowieka można podporządkować do którejś z grup kolorystycznych: jesieni, zimy, wiosny, czy lata. Każda z tych grup ma jeszcze podgrupy. Zrobiłam kiedyś mnóstwo testów (których jest w Internecie naprawę dużo) i nigdy nie dostałam jednoznacznej odpowiedzi. Jeśli też miałaś ten problem, nie przejmuj się. Tak naprawdę to chodzi o to, by znaleźć "swoje kolory". Możesz to zrobić w bardzo prosty sposób. Stań bez makijażu w świetle dziennym przed lustrem. Weź chustki, czy ubrania w kilku różnych kolorach i przykładaj je do twarzy (pod brodę). Szybko zauważysz, że przy niektórych twoja cera nabierze blasku, a przy innych będziesz czym prędzej chciała sięgnąć po korektor.

Jeśli się zastanawiasz, co masz zrobić w przypadku, gdy twoje ulubione kolory ci nie służą, wiedz, że odpowiedź jest bardzo prosta. Możesz wybierać ubrania w twoich ulubieńcach, które są troszkę dalej od twarzy albo zostawisz wszystko jak jest, a dookoła szyi zaczniesz wiązać chustki, czy szale w kolorach, które ci służą. Jeśli się zastanawiasz, dlaczego w takim razie nie zostawiłam niebieskiego swetra, tylko go odesłałam, odpowiedź również jest prosta. Golfy same w sobie trochę zachowują się, jak szerokie szale i ciężko je czymś "przykryć". Chyba, że przylegają ciasno do szyi, a nasz szal jest naprawdę spory :)

A teraz kilka słów odnośnie zestawu. Mam ogromną nadzieję, że to już ostatni taki typowo zimowy zestaw, który tu pokazuję. Był on fotografowany w niedzielę, kiedy w niektórych miejscach leżał jeszcze śnieg. Z każdym dniem termometr pokazuje jednak kilka kresek więcej, więc liczę, że niebawem zaprezentuję coś o wiele lżejszego. Życzę Ci jeszcze miłego tygodnia!

Große Größen Plus Size Fashion Blog

Jacke und Pullover - Sheego | Hose - Takko | Schuhe - Deichmann | Tasche - Michael Kors


Kurtka i sweter - Sheego | spodnie - Takko | buty - Deichmann | torebka - Michael Kors

Große Größen Plus Size Fashion Blog
Große Größen Plus Size Fashion Blog
Große Größen Plus Size Fashion Blog Große Größen Plus Size Fashion Blog
Große Größen Plus Size Fashion Blog


30 comments:

  1. Was manche Frauen anziehen ist manchmal richtig schauderhaft. Ich frag mich ob sie einen Spiegel besitzen ;) Gut das du das Thema angesprochen hast. Ich hatte letztes Jahr eine Farbberatung und bin ein hundertprozentiger Frühling. Orange steht dir übrigens super!

    ReplyDelete
  2. Wyglądasz ślicznie:))piękny sweter:))Pozdrawiam serdecznie:))

    ReplyDelete
  3. Fajna stylizacja zwłaszcza jesli chodzi o zestawienie kolorystyczne

    ReplyDelete
  4. ein schöner Beitrag, Joanna. Der orangene Pulli steht Dir wirklich super.
    Liebe Grüße Tina

    ReplyDelete
  5. Sehr hübsch siehst Du aus liebe Joanna.
    Meinen Farben-Spleen kennst Du ja. Ich kann Schwarz gut am Gesicht tragen, Weiß eher nicht.

    Liebe Grüße Sabine

    ReplyDelete
  6. Also diese Farben stehen dir auf jeden Fall sehr gut! Mir sind schöne Farbkombinationen auch sehr wichtig. AUs diesem Grund trage ich z.B. nie Blau und werde immer ganz komisch angeguckt, wenn ich das erwähne, aber ich finde es an mir einfach nciht schön =)

    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen lieben Dank :) Mit deinen roten Haaren kann blau keine gute Option sein :)

      Delete
  7. Ich liebe diese Farbkombi und das ganze Outfit, es steht dir sehr, sehr gut.

    ReplyDelete
  8. Sehr schönes Outfit, steht dir total gut :)

    ReplyDelete
  9. To prawda, kolor ma duży wpływ na to, jak się wygląda. I chociaż bardzo podoba mi się Twój sweter, i bardzo lubię pomarańczowy kolor, nie wyglądałabym w takim dobrze. :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dziękuję :) Nie każdy wygląda dobrze w tych samych barwach :)

      Delete
  10. Da geb ich Dir natürlich 100 %ig recht. Ich hab über 10 Jahre Farb- und Stilberatung gemacht, und kann jedem nur empfehlen, einmal in eine gute Farbberatung zu investieren, denn die "braucht" man nur 1 Mal im Leben... und dann kann man sich an seine Farben halten oder nicht, aber man weiß es eben, welche Farbtöne einem schmeicheln. Auf mich wirkst Du wie ein Herbst, v.a. wenn Dir Orange und warme Rottöne so gut stehen... Liebe Grüße, Maren

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich muss diese Farbberatung endlich mal machen, weil mir nicht nur Orange gut stehst sondern auch Türkis, das ja eine kalte Farbe ist! Das macht mich verrückt :)

      Delete
  11. Liebe Joanna,
    ich glaube auch, dass du (wie ich) ein Herbsttyp bist. Und vermutlich ist dir schon aufgefallen, dass mir Farben sogar SEHR wichtig sind. Es macht mir einfach Spaß, mit ihnen zu "spielen". Manchmal trage ich auch auch ganz bewusst Farben, die nicht dem Herbsttyp entsprechen - einfach weil ich gerade Lust auf diese Farbe habe bzw. weil etwas in mir diese Ferbe gerade "braucht"...
    Vielen Dank für deine lieben Zeilen bei mir zu unserer Spanien-Reise vom letzten Oktober!
    Herzliche Rostrosengrüße von der
    Traude (seit voriger Woche von der neuesten Reise zurück - wo es übrigens auch ein ganz besonderes Bloggertreffen gab!))
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/03/blaugrunes-wunder-oder-asiatisches.html

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich dachte ich bin auch ein Herbsttyp aber außer warmen Farben steht mir auch türkis und ein kalter Grünton gut.. wie soll ich das jetzt einfach nur verstehen...

      Delete
  12. PS: Ja, und dieser Pullover steht dir FANTASTISCH!!!!
    Ich hab mir im Urlaub übrigens einen orangefarbigen Rock gekauft :-)

    ReplyDelete
  13. Kolory działają cuda, sama nie do końca wiem jakim jestem typem ale wiem w jakich kolorach nie czuje się dobrze.

    ReplyDelete
  14. Liebe Joanna,

    also die Farben, die Du für diesen Blog Post gewählt hast - stehen Dir einfach ausgezeichnet!! Obwohl ich von meiner Seele her eigentlich ein Herbstkind bin, stehen mir Farben, wie hellblau und hellgrau am besten... ich hätte mir immer dieses satte braune/rotbraune Haar mit den schönen braunen Augen gewünscht, wie Du und Rostrose das haben... ihr seid so richtige Herbstmädchen... schöööön! Und ja, ich kann Dir nur absolut zustimmen, Farben können unseren Teint zum Leuchten bringen, aber falsch gewählte Farben können uns richtig krank aussehen lassen... der Hammer, oder? Und höchstinteressant!

    Dir und Deinen Lieben wünsche ich ein wunderbares Restwochenende!
    LG
    Lony vom Fiets Mathilde Blog x

    ReplyDelete
    Replies
    1. *lach* ich denke man wünscht sich das, was man nicht haben kann.. ich würde gerne blaue Augen haben und helles Haar, so ein Typ der am Meer wohnt :)
      Vielen lieben Dank :)

      Delete

Related posts

 
MOBILE