Immer die gleichen Kleider

Große Größen Plus Size Fashion Blog

deutsch
polski
Letztens habe ich eine neue Frauenserie entdeckt. Der Titel ist eigentlich egal, es handelt sich über eine Serie, wo die Hauptrollen ein Paar befreundete Frauen spielen, die jung, wunderschön und erfolgreich sind. Nun ja, ich bin jetzt am Anfang und ein Paar von diesen Faktoren können sich natürlich mit der Zeit ändern, aber ihr wisst was ich meine. Natürlich leben sie in einer Großstadt und wie es in Serien auch typisch ist, ist das Gleichgewicht zwischen dem, was man dort verdient zu dem, was man sich leisten kann eher eine Fiktion. Ihr kennt das bestimmt aus vielen Filmen, dass eine Frau, die mit Hunden spazieren geht, als Assistentin oder Blumengießerin tätig ist, genügend verdient, um in einem coolen Apartment zu wohnen, tolle Klamotten zu tragen und Nachts mit ihren Freunden die Clubs unsicher zu machen.

Was mir besonders in diesen Filmen und Serien für und über Frauen auffällt sind ihre Outfits (klar, was kann man von jemanden, der einen Blog überwiegen über Mode führt, sonst auch erwarten). Doch was ich in diesem Fall meine, ist die Art dieser Outfits. Guckt man genauer hin, stellt man fest, dass jedes von ihnen total unabhängig von dem Rest ist. Im normalen Leben tragen wir gerne dieselben Taschen, Schuhe, Accessoires in vielen Outfits. Diverse Kleidungsstücke treten mehrmals als nur in einer Zusammenstellung auf. Den Begriff, das ein Kleidungsstück mehrfach kombinierbar ist kennen wir alle und er ist ein großes Argument, wenn wir über einen Kauf nachdenken. In vielen Filmen fehlt mir einfach diese Authentizität. Es wäre doch viel authentischer, wenn ich bei einer Figur mehrmals eine Tasche sehe. Taschen sind doch erst Recht Elemente, die man oft einsetzt anstatt sie nur ein mal zu tragen und schon gar nicht, wenn man erst am Anfang seiner beruflichen Kariere ist.

Worauf will ich eigentlich hinaus? Eigentlich habe ich mir nur ein paar Gedanken über die Einstellung zur Kleidung gemacht. Einstellungen gibt es eigentlich so viele, wie viel Frauen auf der Erdoberfläche rumlaufen ;). Manchmal, wenn ich genügen Zeit habe, hüpfe ich von einem zum anderen Blog und gucke mir in Schnellzeit mehrere Outfits der Eigentümerin an. Immer wieder muss ich feststellen, dass viele Frauen gerne nach Kleidungstücken greifen die nur wenige male einsetzbar sind. Sie tragen gerne One-season-hits und wissen wahrscheinlich, dass man das gezeigte Kleid oder Shirt genau nur auf diese eine Weise tragen kann. Sie werden das gezeigte Outfit vielleicht noch ein oder zwei Male tragen und es wahrscheinlich weggeben. Dann gibt es noch diese Bloggerinnen, von denen es nicht viel auf diesem Planeten gibt, bei denen der Stil viel schlichter gehalten wird und man diverse Kleidungsstücke in vielen Outfits wiedererkennt. Ich muss zugeben, dass ich definitiv zu dieser Gruppe dazugehöre. Es passiert bei mir nicht oft, dass mein Schrankinhalt Zuwachs bekommt. Wirklich. Die Kapazität meines Schrankes ist mir oft einfach zu Schade für das manche Kleidungsstück. Seit meinem letzten Aufräumen des Kleiderschrankes, wo ich mich so sehr wegen dem mangelnden Fassungsvermögen geärgert habe, stelle ich mir bei jedem potenziellen Kauf die Frage, ob es wirklich Wert ist, für dieses Teil ein bisschen Platz aufzugeben. Deswegen kommen jetzt nur Sachen rein, die Lieblingskleidungsstückpotenzial haben. Dass ich oft praktisch denke, könnte ihr auf Instagram unter dem Hashtag #theplussizeblog ansehen. Immer und immer wieder wiederholen sich die selben Kleidungsstücke, was für manche womöglich zu langweilig wirkt. Ich hoffe dass ein paar von euch es trotzdem inspirierend finden und es mir gelingt euch zu überzeugen, dass man gar nicht immer neues braucht um Spaß an Mode zu haben und um einiger maßen gut auszusehen. Die Weste, die ich auf diesen Fotos trage, ist ein richtig guter Beispiel. Manchmal habe ich schon richtig Angst, dass es zu viel wird, aber ich denke ich kann sagen, dass sie das Kleidungsstück des Jahres für mich geworden ist. Sie ist einfach extrem praktisch. Anderseits, wenn ich sie nicht tragen würde nur damit es auf dem Blog/Instagram mehr abwechslungsreich ist, wäre das den ehrlich und authentisch? Sollte man sich für den Blog verkleiden oder die Sachen, die man oft und gerne trägt auch genau so oft zeigen?

Solange Blogs authentisch und persönlich bleiben, werden sie auch Sinn haben. So sehe ich das. Mit den gezeigten Outfits möchte ich euch nicht nur inspirieren oder ermutigen mit einer größeren Größe trotzdem Spaß an Mode zu haben aber zeigen, dass es auch anders geht. Man kann schlichte, zeitlose und bequeme Sachen interessant kombinieren und wenn man etwas besonders mag, es auch öfter tragen. Denn schöne und bequeme Sachen sollten auch getragen werden und nicht nur im Schrank hängen :)

Welcher Typ bis DU eigentlich? Magst du ganz verschiedene Outfits tragen oder haben deine Zusammenstellungen fast immer einen gemeinsamen Nenner? Passen alle Sachen in deinem Schrank zueinander oder musst du schon mehr Achtung dem schenken, was du zu dem ausgewähltem Kleidungsstück kombinieren kannst?
Ostatnio odkryłam nowy babski serial. Tytuł w zasadzie nie ma znaczenia, chodzi o jeden z tych seriali, których głównymi bohaterami jest kilka kobiet, które jak to zawsze są piękne, młode, szczęśliwe i odnoszące sukces. Nie wszystkie z tych czynników, jak to często bywa, są przez cały czas trwania serialu stałe, ale wiecie, o czym mowa. Oczywiście bohaterki mieszkają w wielkim mieście i jak to często w takich serialach bywa, stosunek tego, co zarabiają do tego, na co jest stać, jest bardzo nierealny. Znacie to na pewno z wielu filmów, że młoda kobieta, która wyprowadza psy, jest asystentką albo podlewa u innych kwiaty mieszka w pięknym apartamencie, nosi świetne ciuchy i wieczorami przesiaduje ze znajomymi w modnych klubach.

To, co zwraca w tego typu filmach moją uwagę najbardziej to ich ciuchy (no tak — czegoż innego można by się spodziewać po osobie, która prowadzi bloga z przewagą o modzie). W każdym razie przyglądając się tym zestawom, łatwo można zauważyć, że brakuje im jakby wspólnego mianownika. W prawdziwym życiu nosimy torebki, buty, czy inne akcesoria do różnych zestawów. Ba! Wiele tych samych ciuchów tworzą różnorodne zestawy. Zresztą największym argumentem kupna nowego ubrania jest to, że można wykorzystać go do naprawdę wielu zestawów i okazji. A w filmowych zestawach po prostu tego nie ma. Chyba takim najczęstszym widocznym elementem, który wciąż się powinien powtarzać, są torebki, szczególnie gdy jest się młodziutkim i na samym początku swojej kariery.

Podejść do mody jest w zasadzie tyle ile kobiet na świecie :). Gdy mam trochę więcej czasu chętnie skaczę po różnych blogach i w przyspieszonym tempie przeglądam zestawy ich właścicielek. Zasobność portfela o dziwo nie ma tu żadnego znaczenia, a same blogerki można podzielić na takie, które lubią nosić rzeczy, które często można tylko w jeden sposób zestawić lub takie, które lubią kombinować. Te pierwsze mają masę ciuchów, których prawdopodobnie drugi raz nie założą, niewygodnie wyglądające buty lub torebki, które są aż tak charakterystyczne, że aż się odechciewa nosić je zbyt często. Te drugie budzą we mnie większą ciekawość. Proste ubrania, które za każdym razem wyglądają zupełnie inaczej. Myślę, że należę do tej drugiej grupy, chyba bardziej doceniam, że moja szafa jest wypełniona praktycznie. Zanim zdecyduję się na jakiś ciuch, myślę intensywnie, czy nie żal mi na niego miejsca w szafie. Poważnie! U mnie to naprawdę ważny argument. Od mojego ostatniego sprzątania w szafie, gdzie denerwowałam się, że mam mniej miejsca niż bym potrzebowała, zaczęłam podczas zakupów się zastanawiać, czy dla tego, czy owego chcę poświęcić miejsce w szafie. Czy rzecz ma potencjał być ukochanym i często noszonym ubraniem ma duże znaczenie? Kamizelka, którą mam na sobie jest świetnym przykładem. Nie mogę się z nią rozstać, tak bardzo ją lubię. Jest idealna na aktualne temperatury, dłuższa i pasuje mi do niemal wszystkiego. Na moim Instagram możecie kliknąć hashtag #theplussizeblog i zobaczyć, że ja naprawdę myślę bardzo praktycznie ; ). Moje ubrania się bardzo często powtarzają i jestem z tym o wiele szczęśliwszą niż kiedyś, gdy miałam ubrania w każdym możliwym stylu i kolorze.

Czasami się zastanawiam, czy ma to sens wciąż pokazywać niemal te same ciuchy. Potem jednak sama się trochę strofuję, że w blogowaniu chodzi przecież przede wszystkim o autentyczność. Dopóty blogi będą miały sens, dopóki blogerki będą autentyczne i pokazywały swoje prawdziwe, prywatne podejście. Więc jeżeli coś często noszę, bo to naprawdę kocham, dlaczego nie powinnam tego równie często pokazywać?

Jak to jest u ciebie? Którym typem jesteś? Czy twoje zestawy często mają wspólny mianownik? Czy niemal wszystkie ubrania z twojej szafy pasują do siebie, czy przy wyborze jakiejś rzeczy musisz uważać, by dobrze dobrać resztę?

Große Größen Plus Size Fashion Blog


Weste - Sheego | Hose - Takko | Pullover - M&S Mode | Halstuch - Zara | Tasche und Uhr - Michael Kors | Schuhe - Puma


Kamizelka - Sheego | spodnie - Takko | sweter - M&S Mode | chustka - Zara | torebka i zegarek - Michael Kors | buty - Puma

Große Größen Plus Size Fashion Blog Große Größen Plus Size Fashion Blog
Große Größen Plus Size Fashion Blog
Große Größen Plus Size Fashion Blog Große Größen Plus Size Fashion Blog
Große Größen Plus Size Fashion Blog
Große Größen Plus Size Fashion Blog Große Größen Plus Size Fashion Blog
Große Größen Plus Size Fashion Blog


18 comments:

  1. Masz całkowitą rację:))w blogowaniu i w codzienności nie chodzi o ciągłe kupowanie,ale o to jak wykorzystać to co mamy:)))z każdą rzeczą można stworzyć wiele zestawów:)))ślicznie wyglądasz:))bardzo lubię koronkowe dodatki,tak więc sweter dzisiaj wygrywa:))Pozdrawiam serdecznie i radosnych świąt życzę:)))

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dziękuję Ci Reniu, cieszę się, że jesteś tego samego zdania :)

      Delete
  2. Toll siehst Du aus Joanna. Ja ich glaub schon ich weiss genau was Du meinst. In Serien wird das wohl auch irgendwie für Werbezwecke genutzt. Frauen schauen das an und wollen genau diese Tasche/ Kleid/ Rock/Pulli etc.
    Hm ich wriss gar nicht was ich sagen soll, Du kennst meinen Blog, meinen Stil und ich kämpfe ein wenig gegen langweilige Outfits bei Plus size Frauen, oder überhaupt. Ivh trage sicher nicht nur Basics, denn ich liebe und suche die Hingucker. Aber ständig neu und immer nur einmal passt auch nicht zu mir.
    Wie siehst Du mich?
    Liebe Grüße Tina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, da hast du Recht. Es gibt ja mittlerweile viele Seiten, wo man finden kann, was welche Person in welcher Serie getragen hat.
      O ja - du bist alles andere als langweilig und immer nur fixiert auf neue Sachen. Das finde ich klasse, dass du gerne auch nach sehr alten Sachen greifst. Das mache ich auch!

      Delete
  3. Du hast völlig recht! Ich lasse mich von dir sehr inspirieren und gerade die Kombinierbarkeit und deine Ideen dazu sind wertvoll... zumindest für mich, da ich weder Zeit, noch Geld habe, jedem Trend immer neu zu folgen! Liebe Grüße Sabine

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen lieben Dank! Das ist so lieb, was du da schreibst!

      Delete
  4. Ist die Weste aktuell?

    ReplyDelete
  5. Fashion-Blogs sind für mich vor allem Inspirationen... ich glaub, ich bin beides. Zum einen hab ich nun schon ein gesetzteres Alter :-)) so dass sich schon recht viel angesammelt hat - und ich mag es auch, wenn ich vielfältige Outfits trage und zeige - und ich finde es auch ok, wenn Bloggerinnen jede Woche einen anderen Look "zaubern"... ob aus bereits gekauften oder neuen Klamotten, da bin ich ganz tolerant. Ich verstehe schon, worauf Du hinaus willst und Dein Text regt mich zum Nachdenken an... aber trotz allem kann ich auch Frauen verstehen, die oft neue Sachen kaufen und dem trend folgen. Ich finde das auch spannend. Andererseits setzte ich aber gerade in letzter Zeit mehr auf Qualität und mein Ziel ist ein Schrank voller Kleidungsstücke, die ich alle gerne trage. Dorthin ist aber noch ein recht weiter Weg :-)
    Liebe Grüße - und wenn Dir die Weste so gut steht, warum solltest Du sie dann nicht oft zeigen? Ich mag auch solche Looks gerne anschauen, also: gerne weiter so ;-)
    Liebe Grüße
    Maren

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen lieben Dank!
      Das mit den neuen Looks mag ich auch. Ich finde es klasse, wenn Frauen Kleidung kaufen, die auch wirklich..hmmm... Sinn hat. Also Sachen, die irgendwie Zeitlos sind oder wenigstens für ein Paar Jahre tragbar sind. Was ich schwer nachvollziehen kann sind Sachen, die man eigentlich genau nur mit einem Kombinieren oder nur auf eine Weise tragen kann. Das verstehe ich dann doch nicht so ganz.

      Delete
  6. Liebe Joanna,
    ich bin dir sehr, sehr, sehr dankbar für diesen Artikel - ich könnte dich richtig umarmen dafür, denn du sprichst mir aus der Seele! :-) Wobei ich davon ausgehe, dass viele "große" Fashion-Blogs und auf jeden Fall die meisten TV-Serien gesponsert sind. Im Zusammenhang mit einer Serie (ich glaube, es waren "Die Gilmore Girls" oder "Sex in the City") habe ich mal gelesen, dass nach der TV-Ausstrahlung in den USA jeweils genau die Klamotten, die die Hauptdarstellerinnen trugen, in den entsprechenden Shops gekauft wurden... Nichts gegen Inspiration (die finde ich genauso toll und wichtig wie vermutlich die meisten Blogschreiber- und BlogleserInnen), aber DAS finde ich nur einfach unkreativ. Die Art und Weise, wie du deine Outfits zusammenstellst und immer wieder Neues daraus zauberst, finde ich da viel beeindruckender. Und sie sind natürlich auch besser für die eigene Geldbörse und für die Umwelt, der solche Ex-und-Hopp-Kleidungskaufräusche keineswegs gut tun. Umso mehr würde ich mich freuen, wenn du deinen Post bei nächster Gelegenheit auch bei ANL verlinkst (ab 15.4. habe ich wieder ein Linkup), da passt er nämlich perfekt dazu!
    Alles Liebe und ein wunderschönes Frühlingswochenende,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/04/himmlische-kombinationen-mit-hellblau.html

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wie geht dieses Verlinken? Ich sehe, dass ihr das oft macht, aber habe keine Ahnung, wie das funktioniert :)

      Ich kann es ganz gut nachvollziehen, dass man manchmal ein Kleidungsstück, dass die geliebte Darstellerin getragen hat auch haben möchte. Aber gleich ganze Outfits kaufen wäre mir zu viel. Anderseits gibt es Menschen, die keine Ahnung von Outfit Kombinieren haben und fertige Kombis ein Segen sind ;) Ich finde es auch viel spannender, wenn man selber kreativ ist :) Ich freue mich, dass wir einer Meinung sind! :)

      Delete
  7. Die Weste ist toll! Trag sie oft!

    ReplyDelete
  8. Toller Post, ich stimme dir völlig zu! Ich würde auch gerne mal Kleider von Seriendarstellerinnen nochmal wiedererkennen. Da fällt mir gerade ein Film ein, wo eine Hauptdarstellerin einfach mal jedes Teil aus der H&M x Balmain-Kollektion getragen hat =D Ich versuche schon immer wieder neue Looks zu zaubern, aber ich denke, auch bei mir kann man Lieblingsstücke wiederfinden... die Mischung machts halt. Wenn ich mir etwas Neues kaufe, will ich es auch verbloggen, aber ich kaufe mir nicht extra Sachen, um etwas neues zeigen zu können. Von daher ist es bei mir wohl recht realistisch, auch wenn ich vermutlich schon mehr shoppe als der Durchschnittsmensch =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wenn man Shoppen mag ist es doch okay :) Aber wenn man jetzt nur für den Blog shoppt oder jedes Outfit nur gesponsert ist, ist es echt langweilig. Wo ist den der persönliche Touch in den Outfits, die den Blogger einzigartig machen?

      Delete
  9. Zdecydowanie wybieram rzeczy, które jakoś tam do siebie pasują. Czasem wybieram sprawdzone zestawy, innym razem łączę, mieszam, kombinuję - z różnym efektem oczywiście :) Oczywiście zdarzyło się kupić lub uszyć coś na przysłowiowy jeden raz.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ale przedewszystkim nosisz rzeczy, które sama uszyłać, co uważam za świetne podejście :)

      Delete

Related posts

 
MOBILE